das war unser Jahr 2018

Hier kommt eine kurze Zusammenstellung unseres vergangenen Jahres... Bei unseren Projekten in Burkina Faso ist so Einiges passiert!

Berlin im Januar 2019

Liebe Freunde, liebe Unterstützer,

2018 ist nun vorbei! Viel ist während der letzten 12 Monate geschehen. Dank Eurer Unterstützung konnten wir wieder einige kleine und große Meilensteine erreichen. Hier kommt ein kurzer Jahresbericht, damit ihr ein Bild davon habt, was wir mit Euren Spenden alles umgesetzt haben. Und natürlich wollen wir auch gemeinsam in die Zukunft blicken.

Im Jahr 2018 haben wir unsere Zusammenarbeit mit dem Verein RESEAU aus Burkina Faso intensiviert und gemeinsam echt viel erreicht… aber lest selbst! Wir haben 2018 einige neue Projekte ins Leben gerufen, andere abgeschlossen, und an wieder anderen kontinuierlich gearbeitet… aber erst einmal der Reihe nach!

Mikrokredite an Bewohnerinnen in Dörfern um Boussé 

Vielleicht erinnert ihr Euch: Im Frühjahr 2017 hatten 62 Frauen einen Mikrokredit im Wert von 70 Euro erhalten. Ziel war es, dass die Frauen den Kredit nach 12 Monaten vollständig zurückbezahlen, und somit weitere Frauen unterstützt werden können. Die gute Nachricht: Ein Jahr später, im Frühjahr 2018 hatten alle 62 Frauen ihren Kredit komplett an unseren Partner RESEAU zurückbezahlt. Dieselben Frauen erhielten dann einen weiteren Kredit in gleicher Höhe. Sie haben nun wieder ein Jahr Zeit das Geld zurückzuzahlen. Da die Frauen allesamt gut gewirtschaftet haben, konnten sie sogar ein Plus generieren, von dem weitere 12 Frauen einen Kredit für ein Jahr erhalten. 

 

Ochsenprojekt

Im Jahr 2017 begannen wir auch mit unserem Ochsenprojekt, bei dem Familien einen geimpften Ochsen im Wert von 155 Euro für zwei Jahre als Nutzvieh halten dürfen. Nach zwei Jahren werden die Ochsen für mindestens das doppelte an Geld verkauft. Die zwei Jahre neigen sich nun dem Ende zu. Die ersten 10 Ochsen wurden bereits Ende 2018 verkauft. Die restlichen 14 werden in den nächsten Wochen einen Käufer finden. Von dem pro Ochsen verkauften Geld kann der Verein RESEAU zwei neue Ochsen erstehen. Ein Tier behält der ursprüngliche Halter, ein weiteres Tier wird einem anderen Bauern für wiederum zwei Jahre überlassen. 

Bei unserem Ochsenprojekt gab es im Jahr 2018 einige Hürden zu meistern. So ist einigen von Euch vielleicht bewusst, dass im Nachbarland Mali derzeit der Ausnahmezustand herrscht, da Teile des Landes von terroristischen Anschlägen betroffen sind. Unsere Ochsen bezogen wir  in der Vergangenheit aus dem Süden Malis, von Viehhirten, die traditionell der Ethnie Fulbe angehören. Angehörige dieser Ethnie werden jedoch seit Monaten verjagt, so dass diese ihrer Arbeit als Viehzüchter nicht mehr nachgehen können. Diese tragische Realität hat schließlich auch bei uns zu einem Engpass von neuen Ochsen geführt. Erst vor wenigen Wochen hat unser Projektpartner RESEAU einige Viehhirten im Norden Burkina Fasos (in den Dörfern um Ouahigouya) ausfindig machen können. Das Projekt kann also weiterlaufen!

Moringa Projekt

Im Sommer 2018 haben wir unser Moringa – Projekt begonnen. Moringa ist eine Baum, bekannt für seinen Nährstoffreichtum, der auch als „Wunderbaum“ und „Superfood“ bezeichnet wird. Der Baum enthält alle essentiellen Aminosäuren, fast alle Vitamine, darunter besonders viel Vitamin C und A, sowie Mineralien, besonders Eisen, Kalzium und Magnesium. Das Besondere an Moringa ist, dass alle Bestandteile des Baumes genutzt werden können und somit nichts weggeworfen werden muss.

Vor Projektstart lief eine kleine Crowdfunding – Kampagne, bei der einige von Euch Gelder für 650 Setzlinge gespendet haben. Das Geld erhielt unser Partner RESEAU. Beim Kauf der Setzlinge in Burkina Faso erhielten wir nochmal das doppelte an Setzlingen als Spende obendrauf. Über 1000 Setzlinge wurden dann erfolgreich im Sommer 2018 von freiwilligen Helfern des Vereins RESEAU eingepflanzt. Ende diesen Jahres (2019) sollen die ersten Pflanzen (Blätter und Früchte) geerntet werden. Das Projekt soll langfristig Arbeitsstellen für Frauen und Männer in Dörfern nordwestlich von Ouagadougou bereitstellen. 

Im Juni 2019 sollen dann weitere 1000 Setzlinge der Moringa- Pflanze eingepflanzt werden. Dies soll auch gegen die drohende Erosion vorbeugen. 

Anbau weiterer Klassen(-gebäude) der Schule in Tampouy (Ouagadougou)

Im Jahr 2018 hatten wir kräftig die Werbetrommel gerührt, da wir für einen Schulkomplex in Ouagadougous Armenviertel Tampouy zwei weitere Klassen anbauen wollten. Der Klassenanbau war absolut notwendig, da die Klassen völlig überfüllt sind. Klassen mit weit über 100 Schülern sind dort normal. 

Im ersten Halbjahr 2018 erreichten wir die erste Hürde und im Sommer wurde das erste Klassengebäude errichtet. Kurz vor Ende 2018 konnten wir dann das restliche Geld für den zweiten Klassenraum überweisen. Juchu! Bis Ende Januar 2019 wird der Anbau des zweiten Gebäudes fertiggestellt sein. 

 

Und 2019?

In den kommenden Monaten wollen wir uns noch stärker auf unser Mikrokredit-Projekt konzentrieren und gemeinsam mit RESEAU schauen, wie und wo wir noch positiv wirken können. Zudem sind wir natürlich ganz gespannt, wie sich unser Ochsenprojekt und auch das Moringa-Projekt weiterentwickeln werden. 

Wir wollen uns auch endlich mal wieder an unsere Webseite setzen und die vielen tollen Fotos und Berichte hochladen… 

Langweilig wird es (bei) uns also nicht! Wir danken für die teils jahrelange Unterstützung und sind so glücklich und auch ein bisschen stolz, dass 2018 so viel umgesetzt werden konnte.

Auf ein neues: 2019! Wir sind gespannt und freuen uns darauf! 

Euer agbe-Team

Mareike, Nadine, Anja, Noemi und Johanna