Soforthilfe für Binnenflüchtlinge in unseren Dörfern

Eigentlich konzentrieren wir uns in unserer Arbeit auf Mikro-und Ochsenkredite im ländlichen Burkina Faso, um Menschen zu unterstützen sich wirtschaftlich etwas aufzubauen.

Darüber hinaus haben wir auch bereits Brunnen, ein Ausbildungszentrum für Lehrer und Schulen gebaut, sowie eine Moringa-Plantage. Nun erhielt ich von unserem burkinischen Projektpartner Fotos von der aktuellen Lage in ‚unseren‘ Dörfern : es ist verheerend. Tausende Binnenflüchtlinge aus dem Norden des Landes suchen Schutz vor den Terroristen. Sie haben nichts, kein Essen, keine Bleibe und deren Kinder werden in die eh schon überfüllten Schulen so gut es geht aufgenommen (Klassengrössen mit 100 Kindern sind  keine Seltenheit). Doch auch gibt es kein Geld für Hefte, Stifte, oder die Schulgebühren. Viele der Flüchtlingskinder  haben gar nicht den Zugang zur Schule, weil die Eltern das Schulgeld nicht aufbringen können. Zudem kommen die Terroristen in die Dörfer um die Kinder und Jugendlichen als Kämpfer zu rekrutieren. 

Und das alles in einem der ärmsten Ländern der Welt. 

Ich arbeite seit 2006 mit meinem Verein in Westafrika (Togo und Burkina Faso), war schon zig mal in genau diesen Dörfern und möchte einfach jetzt ganz schnell aktiv werden. 

Deswegen : Wir freuen uns über Eure Unterstützung. Am besten noch heute. Agbe e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und kann Spendenquittungen verschicken (im Betreff bitte neben dem Begriff ‚Binnenflüchtlinge’ eure Anschrift angeben).

Wir wollen noch in diesem Jahr eine Überweisung an unseren Partnerverein RESEAU tätigen. 

Eure Johanna